45 besten Affiliate-Programme in 2022

Wenn Du wie ich an den besten Affiliate-Programme teilnimmst, ist Dein primäres Ziel, Provisionen zu erhalten, indem Du Produkte empfiehlst, damit Du morgens aufwachst und etwas wie das hier siehst:

Stehst auf und stellst fest, dass Du mit Affiliate-Verkäufen 1537.29 EUR auf Deinem Bankkonto erhalten wirst.

Wenn Du erfahren möchtest, wie Du einen Blog startest und an diesem Markt teilhaben kannst, der im Jahr 2020 etwa 6,8 Milliarden US-Dollar erreicht hat, dann lies weiter.

Diese Liste enthält Affiliate-Programme in Standardkategorien wie Webhosting, Website-Builder, VPNs, Reisen, Finanzen, Mode, Beauty und Fitness.

Ausserdem enthält sie aufstrebende Branchen wie Sport, Musik, Videospiele, Kryptowährungen und Marihuana/CBD-Öl.

Wenn Du noch keine Webseite hast, um mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen, empfehle ich Dir eine mit WordPress zu erstellen.

Du kannst meinen Guide zum Start eines Blogs oder meine Webhosting-Bewertungen lesen, um mit Deiner Affiliate-Webseite zu beginnen.

Letztendlich kannst Du eine Webseite bei Infomaniak für nur 10.70 CHF/Monat einrichten.

Wenn Du schneller Geld verdienen und den besten Affiliate-Programme in jeder Nische beitreten möchtest, dann ist dieser Artikel für Dich geeignet.

 

#1 Bestes Partnerprogramm insgesamt: Fiverr

Während ich in diesem Artikel eine Menge verschiedener Affiliate-Nischen abdecke, gibt es ein Affiliate-Programm, das alle Grundlagen abdeckt und am einfachsten zu vermarkten ist.

Dieses Partnerprogramm ist Fiverr

Fiverr ist so etwas wie das Amazon der digitalen Dienstleistungen.

Wenn du dich für das Fiverr-Partnerprogramm anmeldest, kannst du den weltweit grössten Marktplatz für Online-Dienstleistungen vermarkten. Von Logodesign und Texten bis hin zu Programmierung und Unternehmensdienstleistungen – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Und nachdem Du diese Dienstleistungen vermarktet hast, verdienen Partner bis zu 139.00 CHF für jeden Erstkäufer.

Insgesamt ist Fiverr mit über 250 Kategorien und mehr als 3 Millionen digitalen Dienstleistungen, die Du vermarkten kannst, meine erste Wahl als bestes Partnerprogramm.

Starte als Fiverr-Affiliate.

Nun gut, kommen wir zur vollständigen Liste.

Haftungsausschluss: Einige der Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links, über die ich möglicherweise eine kleine Provision erhalte, ohne dass für Dich Kosten entstehen. Ich habe jedoch alle Affiliate-Programme in diesem Leitfaden geprüft und bin der Meinung, dass sie die besten sind, um Affiliate-Einnahmen zu erzielen. Du kannst meine vollständige Offenlegung der Partnerprogramme in meinen Datenschutzrichtlinien nachlesen.

Was sind die besten Affiliate-Programme?

Der erste Punkt auf der Liste, Webhosting, ist eine der beliebtesten Affiliate-Marketing-Kategorien der Welt.
Jede neue Website benötigt einen Hoster.
 
Daher schliessen sich die meisten Partner, die über Marketing, die Gründung eines Online-Unternehmens oder das Bloggen schreiben, zuerst einem Webhosting-Partnerprogramm an.
 
Schliesslich bieten Webhosting-Unternehmen einige der besten Affiliate-Programme und Provisionen, weshalb sie auch ganz oben auf meiner Liste stehen.
 
Hier sind meine Favoriten für die besten hochbezahlten Affiliate-Programme.
 

1. Infomaniak

Das Infomaniak Affiliate-Programm ist super beliebt in der Web-Hosting-Szene. Mit ihren Plänen ab 10.70 CHF/Monat und einmaligen Auszahlungen ab 64.00 CHF ist die Kostenbarriere niedrig, und die Provisionen sind hoch.

Aus diesem Grund sind sie eine der bequemsten Möglichkeiten für Affiliate-Blogger, die online Geld verdienen möchten.

Wenn Du für Infomaniak wirbst, profitierst Du von hohen Conversion Rates und hast Zugang zu Textlinks und Bannern, um ihnen schnell zu helfen. Ihre Affiliate-Manager bieten einen ausgezeichneten Kundenservice, und sie sind meine Nr. 1 in der Gesamtwahl und kommen mit meiner höchsten Empfehlung.

2. Hoststar

Hoststar ist eine weitere beliebte Webhosting-Plattform, die Affiliates bis zu 100.00 CHF pro Verkauf anbieten kann.

Ihr Affiliate-Partnerprogramm bietet eine Basisauszahlung von etwa 30.00 CHF, mit der Möglichkeit, bis zu 100.00 CHF zu verdienen.

Wie viele andere Webhoster stellen sie Banner und Werbetools zur Verfügung, um neuen Partnern den Einstieg zu erleichtern.

Wenn Du deine Partner-Webseite noch einrichten musst, klicke auf den Link unten.

Hostfactory betreibt über 30’000 Websites und ist ein professioneller und kompetenter Partner für alle Anliegen rund um Server, Hosting und sonstige Online-Services. 

Insgesamt bietet das Partnerprogramm von Hostfactory 50.00 CHF Provision pro Verkauf. 

Da einige Partner mit Hostfactory über 1000 CHF verdienen, ist es eine Top-Option für Webhosting- und WordPress-Blogger.

Das Webhosting-Partnerprogramm von Hostpoint bietet hohe Auszahlungen.

Für einmalige Auszahlungen kannst Du entweder bis zu 240.00 CHF pro Verkauf verdienen, abhängig vom verkauften Service. 

Hostpoint bietet ein eigenes Echtzeit-Tracking für seine Affiliates mit einem Performance-Dashboard, welches Klicks, Conversions und andere detaillierte Informationen anzeigt.

Das Unternehmen verfügt ausserdem über ausgezeichnete Account Manager.

Du kannst mit dem Partnerprogramm von Hostpoint über den unten stehenden Link beginnen. 

 

VPN-Partnerprogramme

 Als Nächstes kommen wir zu den VPNs.
 
Seit 2013 haben fast 25% der weltweiten Internetnutzer jeden Monat ein VPN genutzt und der Markt wächst von Jahr zu Jahr.
 
Aufgrund der explodierenden Beliebtheit dieser Technologie können alle verschiedenen Arten von Partner-Websites ihren Lesern die Einrichtung einer privaten Internetverbindung empfehlen.
 

Auch ich verwende ein VPN, um mein Internet über öffentliches WiFi zu sichern, Netflix zu streamen, wenn ich im Ausland unterwegs bin, und sogar Keyword-Recherchen durchzuführen, wenn ich mich an einem anderen Ort befinde.

Da diese Unternehmen eine wiederkehrende Gebühr für die Nutzung ihrer Online-Dienste erheben, erhalten die Partner in der Regel eine wiederkehrende Zahlung oder eine grosse einmalige Auszahlung für die Nutzer nach der Anmeldung.
 
Es ist eine der beliebtesten Affiliate-Kategorien und es gibt viele grossartige Programme, an denen man teilnehmen kann.
 
Hier sind die besten VPN-Affiliate-Programme.
 

1. NordVPN

NordVPN ist ein sehr zuverlässiger VPN-Dienst mit AES-256-Verschlüsselung und leistet hervorragende Arbeit beim Schutz der Identität.
NordVPN hat ein Partnerprogramm, an dem Du teilnehmen kannst, um Geld zu verdienen, wenn Du Verkäufe an NordVPN vermittelst. Es zahlt bis zu 100% Provision für neue Anmeldungen und 30% wiederkehrende Lizenzgebühren im Falle von Abo-Verlängerungen.
 
Du kannst das effektive Marketingmaterial nutzen, um für diesen Dienst zu werben, der hohe Conversion Rates erzielt.
 

2. TunnelBear

Werde Partner von TunnelBear und verdiene an jedem Abonnenten, den Du an TunnelBear vermittelst.
Als Partner von TunnelBear hast Du unbegrenzte Verdienstmöglichkeiten. Das heisst, Du kannst so viele Kunden wie möglich werben und wirst für jeden einzelnen von ihnen bezahlt. Es gibt auch keine Mindestauszahlungsregel, auch wenn Du nur 9.00 CHF im gesamten Monat verdient hast.
 

3. Fastest VPN

Fastest VPN bietet viele Funktionen und hat gleichzeitig die niedrigsten Preise für seine Tarife.
Du kannst ein Affiliate für Fastest VPN werden und beginnen, für 100% Provisionen und wiederkehrende Zahlungen zu werben. Es bietet hohe Conversion Rates, Echtzeit-Berichte, Werbematerial und einen engagierten Affiliate-Manager für jegliche Unterstützung.
 
Die Auszahlung erfolgt am 15. eines jeden Monats per PayPal oder Banküberweisung.
 

4. ExpressVPN

ExpressVPN ist ein Qualitäts-VPN, das schnell und sicher ist und über ein grosses Netzwerk verfügt.
Da heutzutage fast jeder VPN nutzt, kannst Du Geld verdienen, indem Du ExpressVPN den Leuten empfiehlst, die es gerne ausprobieren möchten. Du hast eine der höchsten und schnellsten Auszahlungen in der Branche. Als Partner hast Du deine eigenen Manager und Tracking-/Berichts-Tools zusammen mit vielen Marketing-Ressourcen.
 

Website-Partnerprogramme

Nach Webhosting und VPNs, die zu den beliebtesten Affiliate-Kategorien gehören, liegen Website-Builder wie Wix und Squarespace dicht dahinter.
 
Der erste Schritt, den Blogger bei der Erstellung einer Webseite machen, ist die Wahl eines Webhosters; das Gleiche gilt für Unternehmer, die eine Webseite erstellen möchten.
 
Da zahlende Kunden 24 bis 36 Monate lang bleiben und einen hohen Lifetime Value (LTV) haben, können es sich SaaS-Unternehmen leisten, mehr als 100% des monatlichen Verkaufspreises zu zahlen.
 
Hier sind meine Favoriten für die besten Website- und E-Commerce-Partnerprogramme:
 

1. Wix

Wix ist ein hochwertiger Website-Builder mit unglaublichen 100 Millionen Nutzern. Sie bieten ihren Affiliates umgerechnet 94.00 CHF pro Verkauf für den Anfang und bieten eine Menge grossartiger Landing Pages in mehreren Sprachen.
 
Ausserdem ist die Verwendung von Wix eine der einfachsten (und günstigsten) Möglichkeiten, eine einfache Webseite zu erstellen, um Affiliate-Links hinzuzufügen und zu monetarisieren.

2. Squarespace

Mit über 100 Designvorlagen, aus denen man wählen kann, sind sie führend, wenn es um Design geht. Squarespace-Vorlagen sehen bis ins kleinste Detail hervorragend aus. Die Schriftarten, Farben und Bilder passen perfekt zu jeder Webseite. Neben dem Design ist die Plattform auch ideal für Blogger.

Ihr Partnerprogramm bietet eine grosszügige Prämienzahlung zwischen 94.00 und 187.00 CHF pro bezahltem Abonnement. 

3. Weebly

Weebly ist ein einfacher Website-Builder mit über 40 Millionen Nutzern. Es ist nicht der fortschrittlichste Website-Builder, aber seine Drag-and-Drop-Schnittstelle macht es sehr einfach, eine Webseite zu erstellen. Weebly bietet eine wiederkehrende Provision von 30%, solange der Kunde aktiv ist.

4. BigCommerce

BigCommerce ist eine SaaS-E-Commerce-Plattform mit über 60’000 Händlern. BigCommerce ist bekannt als die E-Commerce-Plattform der Wahl für wachsende Marken aufgrund ihrer integrierten Funktionen und erweiterten Funktionalität.
 
Ihr E-Commerce-Partnerprogramm bietet eine grosszügige 200% Prämienzahlung auf den Preis des Abos, was bedeutet, dass Du entweder 56.00, 150.00, 234.00 oder 1400 CHF pro zahlendem Kunden verdienen kannst.

 

Affiliate-Partner-Netzwerke

Lass uns eine Pause einlegen und zu den Affiliate-Partner-Netzwerken übergehen.
 
Bei der Suche nach Partnerprogrammen, denen Du beitreten möchtest, kannst Du eine Suchmaschine wie Google aufrufen und nach einzelnen Programmen suchen, das Internet stundenlang durchforsten und schliesslich eines entdecken, das Deinen Interessen entspricht.
 
Viel schneller geht es jedoch, wenn Du einem Affiliate-Netzwerk beitrittst, in dem Du Hunderte von Programmen an einem Ort sehen kannst.
 
Wenn Du den Marktplatz durchsuchst, kannst Du ganz einfach die Provisionen der Programme und vieles mehr einsehen.

Was sind Affiliate-Netzwerke?

Affiliate-Netzwerke sind Vermittler zwischen Händlern (Advertiser), die Produkte verkaufen, und Affiliates (Publisher), die für sie werben.

Affiliate-Netzwerke ermöglichen es Affiliates (Publisher), an einem Ort nach Marken zu suchen und an deren Programmen teilzunehmen.

Auf der anderen Seite ermöglichen sie es Marken, ein grösseres Publikum zu erreichen, indem sie das Netzwerk nutzen, um Partner anzuwerben.

Es gibt auch noch andere Vorteile. Du kannst die Provisionen verschiedener Programme vergleichen, erhalten sofortige Zahlungen und können alle Affiliate-Links in ihren Partnerplattformen verfolgen.

Wie wähle ich das beste Affiliate-Netzwerk aus?

Die Netzwerke, für die Du dich entscheidest, hängen letztlich von Deiner Gesamtstrategie und der Art der Produkte ab, die Du vermarkten möchtest.

Hier sind die wichtigsten Dinge, die Du bei der Entscheidung zwischen den besten Netzwerken berücksichtigen solltest.

1. Eine Vielzahl von Händlern in Deiner Nische

Einige Netzwerke sind auf bestimmte Branchen wie Mode, Schönheitsprodukte und Haushaltswaren spezialisiert, während andere eher B2B-Marken und gewerbliche Anbieter haben. Wenn Du ein Blogger bist, achte darauf, dass das Netzwerk eine grosse Anzahl von Händlern hat, die zu Deiner Nische passen.

2. Vergewissere dich, dass sie 100% kostenlos sind

Du solltest niemals für die Teilnahme bezahlen müssen. Netzwerke verdienen, indem sie von ihren Händlern Gebühren erheben – Einrichtungsgebühren, monatliche Gebühren und manchmal einen Prozentsatz der Partnereinnahmen. Wenn Du ein Netzwerk findest, das von Dir Geld für die Mitgliedschaft verlangt, wende dich schnell ab.

3. Ein hohes Mass an Kunden-Support

Alle Netzwerke bieten ein gewisses Mass an Unterstützung, aber manche sind besser als andere. Wenn Du einen 24/7-Support per Telefon, E-Mail und Live-Chat-Software wünschst, solltest Du die Funktionen des Netzwerks prüfen und dich mit den Bewertungen der Plattformen beschäftigen, um die beste Wahl zu treffen.

4. Gut zahlende Händler

NachdemDu ein Affiliate-Netzwerk mit Händlern gefunden hast, die zu Deiner Nische passt, musst Du im nächsten Schritt sicherstellen, dass Du hohe Provisionen für Deine Verkäufe erhalten kannst.

Denke daran, dass die durchschnittlichen Affiliate-Provisionen (je nach Branche) zwischen 5% und 30% liegen. Wenn Du die Liste der Händler durchsuchst, rechne die möglichen Einnahmen und Produktpreise durch, damit Du deine Einnahmen maximieren kannst.

 

Welche Affiliate-Netzwerke sind die besten?

Da Du nun weisst, woraufDu bei der Auswahl eines Netzwerks achten solltest, hier meine Auswahl der besten Affiliate-Netzwerke.

1. Awin

Awin ist eines der besten Affiliate-Netzwerke auf dem Markt und ist schon eine Weile im Geschäft. Die Zusammenarbeit mit ihnen ist ein guter Schritt, da das Netzwerk eine Reihe von Vorteilen bietet. 

Da es sich um ein grosses Affiliate-Netzwerk handelt, ist es ein riesiges Unternehmen. Awin affiliate hat seinen Sitz in Berlin, Deutschland, und beschäftigt über 1000 Mitarbeiter, 120’000 Partner und 15’000 Marken. Sie sind in über 180 Ländern vertreten.

2. TradeTracker

TradeTracker ist das beste europäische Netzwerk, das in vielen Sprachen verfügbar ist und viele Märkte abdeckt.
Der Registrierungsprozess ist schnell und unkompliziert und führt zu einem schönen Verwaltungsbereich, in dem alle wichtigen Informationen an einem zentralen Ort gesammelt werden. 
Die Tracking-Tools für Publisher enthalten sichtbare Advertiser-Gebühren, was ziemlich selten ist und alles etwas transparenter macht.
Die Mindestzahlungsschwelle ist relativ niedrig (etwa 20 CHF) und die Provision wird schnell ausgezahlt.

3. Tradedoubler

TradeDoubler ist eine Affiliate-Marketing-Webseite, die von zwei schwedischen Geschäftsleuten, Felix Hagnö und Martin Lorentzon, gegründet wurde. Seit der Gründung im Jahr 1999 ist die Marke für digitales Marketing kontinuierlich gewachsen.

Derzeit verfügt das Unternehmen über 10 Niederlassungen in Grossbritannien und anderen europäischen Ländern wie Frankreich, Deutschland, Polen, Spanien und Schweden. Mit über 350 Mitarbeitern entwickelt TradeDoubler sein Programm kontinuierlich weiter, um eine erstklassige Leistung in der Internet-Marketing-Branche zu bieten.

4. ShareAsale

ShareASale ist ein Affiliate-Marketing-Netzwerk mit Sitz im Stadtteil River North in Chicago, IL USA. ShareASale bedient zwei Kundengruppen im Affiliate Marketing: den Affiliate und den Merchant. Affiliates nutzen ShareASale, um Produkte zu finden, für die sie werben können, und verdienen Provisionen für die Weiterempfehlung dieser Produkte.

5. Partnerize

Das Unternehmen bietet eine einzigartige KI-gestützte Plattform, welches die Leistung der Partner verbessert und die Programmverwaltung erleichtert. Die umfassende Betrugserkennungsfunktion des Unternehmens verbessert sowohl die Sichtbarkeit von potenziellem Betrug als auch die Fähigkeit, betrügerische Aktivitäten zu stoppen. Das Unternehmen arbeitet hart an der Freigabe von Zahlungen innerhalb von einem Arbeitstag. Ausserdem sind die Zahlungen weltweit, in über 200 Ländern und in fast jeder Währung verfügbar.

Beste wiederkehrende Affiliate-Programme

Viele der besten Affiliate-Programme bieten einmalige CPA-Auszahlungen nach einem Verkauf, andere wiederum bieten eine monatlich wiederkehrende Auszahlung. Bei einem wiederkehrenden Programm erhält ein Partner eine Provision für den Verkauf eines Produkts einer Webseite auf wiederkehrender (oder monatlicher) Basis.

Hier sind meine Favoriten für die besten wiederkehrenden Programme:

1. Buzzsprout

Dieser beliebte Podcast-Hoster bietet eine wiederkehrende Auszahlung von 20% und bietet neuen Nutzern sogar einen 20-Franken-Amazon-Gutschein, um die Conversion Rate zu erhöhen. Ich unterstütze Buzzsprout auf meiner Podcast-Hosting-Seite, und sie haben einen ausgezeichneten Marketing-Manager, der mit Inhaltsideen und Werbeaktionen helfen kann.

2. ActiveCampaign

ActiveCampaign ist meine Lieblings-E-Mail-Marketing-Software und ihr Partnerprogramm zahlt auf einer wiederkehrenden Basis. Sie bieten Provisionsstufen, die auf der Anzahl der von Dir generierten Verkäufe basieren und bis zu 30% erreichen.

Sie haben über 6’000 Affiliate-Partner, hilfreiche Affiliate-Ressourcen in einem Partnerportal und einen fantastischen Affiliate-Manager.

3. Leadpages

Leadpages ist ein berühmter Landing Page Builder, der Benutzern hilft, spezielle Webseiten mit Formularen und Call to Actions zu erstellen. Das Partnerprogramm von Leadpages bietet eine wiederkehrende Bezahlung von 30%.

4. GetResponse

GetResponse ist ein weiterer E-Mail-Marketingdienst, der 33% wiederkehrende Provision bietet. Sie sind ein weiteres ausgezeichnetes E-Mail-Marketing-Partnerprogramm.

Was bedeutet wiederkehrende Zahlung?

Wenn die Zahlung “wiederkehrend” ist, erfolgt sie nicht nur einmal, sondern immer wieder, solange Dein beauftragter Nutzer noch ein zahlender Kunde ist. Programme mit wiederkehrenden Einnahmen zahlen ihre Provisionen aufgrund der Kundenbindungsrate monatlich aus. Die meisten wiederkehrenden Programme sind Software-as-a-Service (SaaS)-Anbieter, deren Plattformen ein monatliches Abonnement erfordern.

Quelle: baremetrics.com

Bei monatlichen Abonnements ist der Lifetime Value (LTV) eines Kunden viel höher als der monatliche Verkaufspreis, da er jeden Monat weiter zahlt, bis er abwandert.

Aus diesem Grund kann der Werbetreibende es sich leisten, auf eine von zwei Arten zu zahlen: eine einmalige Provision, die höher ist als der monatliche Preis, oder einen kleineren wiederkehrenden Prozentsatz über die gesamte Lebensdauer des Kunden.

Affiliates mögen sowohl einmalige als auch wiederkehrende Modelle, und beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile.

Einmalige Auszahlung Vor- und Nachteile:

Vorteil: Du erhältst eine umfangreichere Vorauszahlung, die manchmal 500-1000% der monatlichen Abonnementkosten ausmacht.

Nachteil: Dir fehlt es an Kontinuität in Deiner Affiliate-Einnahmequelle, und Du verdienst möglicherweise weniger über die gesamte Lebensdauer des Kunden.

Wiederkehrende Provisionen Vor- und Nachteile:

Vorteil: Du erzielst jeden Monat konstante Einnahmen und kannst besser vorhersagen, wie viel Geld Du verdienen wirst. Ausserdem verdienst Du möglicherweise über die gesamte Lebensdauer des Kunden mehr, wenn die Abwanderungsrate niedrig und die Kundenbindung hoch ist.

Nachteil: Du erhältst einen geringeren Betrag im Voraus, und der Kunde könnte schnell abwandern, was Deine Einnahmen schmälert.

Partnerprogramme für Finanzen und Kreditkarten

Nach Angaben von Statista haben in der Schweiz über 29% der Bevölkerung mehr als eine Kreditkarte. In der Schweizer wird das Kaufen auf Pump immer  beliebter. Indem Du Kreditkarten, Kreditunternehmen und Buchhaltungstools auf intelligente Weise prüfst, kannst Du deiner Zielgruppe bei ihren Finanzen helfen und gleichzeitig ihre Kreditwürdigkeit verbessern.

Zweitens gibt es mit dem Aufkommen von Webseiten, die Kreditkarten und Versicherungen bewerten, viele Möglichkeiten, Kreditkartenangebote zu empfehlen. Schliesslich kannst Du in den B2B-Bereich einsteigen und Buchhaltungssoftware für kleine Unternehmen empfehlen.

Egal, für welches Finanz-Affiliate-Unternehmen Du dich entscheidest, es ist bekannt dafür, dass es sich um eines der bestbezahlten Affiliate-Programme auf dem Markt handelt.

Über das Affiliate-Netzwerk financeads.net gibt es die besten Möglichkeiten, um mit dem Finanz-Affiliate-Marketing zu beginnen:

1. Swiss Bankers

Schnelle Auszahlung durch wöchentliche Bestätigungen und geringe Stornoraten, da es bei Prepaid Karten keine Bonitätsprüfung gibt
Vergütung: 25.00 CHF pro Lead
 

2. Visa LibertyCard

3. Visa BonusCard

4. FXFlat CH

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH ist ein Online Broker. Ursprünglich gestartet als CFD- und Forex-Broker bietet FXFlat Dir mittlerweile das gesamte Spektrum an Anlageklassen und Finanzinstrumenten an.

Vergütung:
  • Demokontolead: 25.00 EUR
  • Livekontolead: 150.00 EUR
Haftungsausschluss: Einige der Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links, über die ich möglicherweise eine kleine Provision erhalte, ohne dass für Dich Kosten entstehen. Ich habe jedoch alle Programme in diesem Leitfaden geprüft und bin der Meinung, dass sie die besten sind, um Affiliate-Einnahmen zu erzielen. Du kannst meine vollständige Offenlegung der Partnerprogramme in meinen Datenschutzrichtlinien nachlesen.
 

Krypto & Bitcoin Partnerprogramme

Vor ein paar Jahren wurde ich von der Krypto-Manie begeistert und verbrachte einige Stunden damit, auf Coinbase mit Bitcoin, Litecoin, Ethereum und allen anderen Kryptowährungen zu handeln.
 
Ich habe sogar an einigen ICOs teilgenommen und digitale Geldbörsen verwendet, um eine Kryptowährung gegen eine andere zu tauschen.
 
Viele Bitcoin-Programme ähneln Empfehlungsprogrammen, bei denen Du durch die Registrierung von Benutzern bis zu einem Jahr lang einen Anteil an deren Geschäften erhältst. Andere Krypto-Programme beinhalten das Empfehlen von digitalen Geldbörsen wie Ledger und Trezor.
 
Vor allem aber wird die Blockchain-Technologie nicht verschwinden. Wenn Du daran interessiert bist, mit Partnerunternehmen in einer aufstrebenden Branche zusammenzuarbeiten, solltest Du dir diese Programme ansehen und beobachten, wie Deine Umsatzcharts zum Mond schiessen.
 
Hier sind die bestbezahlten Kryptowährungs-Affiliate-Marketing-Programme.
 

1. Binance

Provision: 20% der Tradinggebühren des Empfehlers, 40% bei einem Bestand von 500+ BNB
Auszahlung: Auszahlung in Echtzeit auf das Binance-Konto
 

2. Coinbase

Provision: Wenn ein Benutzer $100 BTC kauft, erhält er $10 BTC
Vergütungszeitraum: Einmal pro Kunde
 

3. Ledger-Wallet

Kommission: 10% des Nettoverkaufsbetrags
Auszahlung: Auszahlung in BTC, mit einem Mindestauszahlungsbetrag von 0,1 BTC
 

4. Trezor-Wallet

Provision: 20% des Umsatzes
 

Reise-Partnerprogramme

Von Hotels und Reiseplattformen wie Expedia bis hin zu Fluggesellschaften und Urlaubspaketen – die Menschen kaufen mehr denn je Reisepakete online – warum also nicht davon profitieren?

Nehmen wir an, Du bist ein Reiseblogger mit einem Publikum von treuen Lesern.

Du kannst Hotels, Pauschalreisen, Fluggesellschaften und Reiseausrüstungen von Reisepartnerunternehmen empfehlen und erhältst für jeden Verkauf eine Vermittlungsgebühr.

Ausserdem gibt es viele Anpassungsmöglichkeiten. Du kannst Hotelbuchungsseiten in Deine Webseite integrieren, bestimmte Reiseziele auswählen und Objekte vorstellen, die Du interessant findest. Du kannst z. B. eine Nischenwebsite zum Thema “Familienurlaub in Mallorca” einrichten, Inhalte über die besten Aktivitäten in Mallorca und Reiseführer über die Region verfassen und bestimmte Hotels vermarkten.

Reisebewertungsseiten mit Links zu bestimmten Urlauben und Hotels sind eine unterhaltsame Möglichkeit, Deinen Lesern ein einzigartiges Erlebnis und eine unendliche Anzahl an anpassbaren Optionen zu bieten. Provisionen werden entweder bei der Buchung oder beim Auschecken eines Besuchers aus seinem Hotel gezahlt.

Hier sind meine Favoriten für die besten Reisepartnerprogramme:

1. Booking.com

Booking.com bietet Flüge, Hotels, Autovermietungen und Flughafentaxis. Wenn Du dich anmeldest, erhältst Du Zugang zu mehr als 2 Millionen Objekten, und sie bieten 4%.

2. TripAdvisor

TripAdvisor ist eine beliebte Reiseseite, die vor allem für ihre lokalen Bewertungen von Unternehmungen bekannt ist. Ausserdem kannst Du dort Hotels, Urlaubspakete, Restaurantreservierungen und vieles mehr buchen. Sie bieten unglaubliche 50%.

3. Expedia

Expedia ist eine grosse globale Reisemarke, die die Muttergesellschaft der anderen Unternehmen in dieser Liste ist. Sie erlauben ihren Partnern, über 200’000 buchbare Objekte auf 150 Websites in mehr als 70 Ländern zu vermarkten. 

4. Skyscanner

Das Partnerprogramm von Skyscanner ermöglicht es Affiliates, ihren Traffic mit der Reisesuchtechnologie der Marke zu monetarisieren. Du kannst dich für den Zugang zu ihren APIs und Widgets bewerben und kannst ihren eigenen Affiliate-Netzwerken beitreten. Sie bieten 20% auf generierte Einnahmen.

 

Partnerprogramme für Spiele und Twitch

Wenn Du ein Gamer oder Twitch-Streamer bist oder YouTube-Videos hochlädst, gibt es eine ganze Reihe von Partnerprogrammen für Videospiele.
 
Das Twitch-Partnerprogramm bringt Gamer einen Schritt näher an die Verwirklichung ihrer finanziellen Träume heran, indem es Partnern ermöglicht, Zuschauerabonnements und Videospielverkäufe zu monetarisieren.
 
Alles, was Du brauchst, um teilzunehmen, sind 50 Twitch-Follower und 500 Sendeminuten in den letzten 30 Tagen, sieben einzigartige Sendetage und durchschnittlich 3 oder mehr gleichzeitige Zuschauer. Alternativ kannst Du auch Videospiel-Abonnementdienste wie Gamefly empfehlen und Einnahmen aus neuen Testversionen und Spielkäufen erzielen, die Du über deine Partnerlinks generierst.
 
Suche Dir ein Videospiel-Partnerunternehmen, das am besten zu Deinen Spielinteressen passt.
 
Hier sind meine Empfehlungen für die bestbezahlten Spiele- und Twitch-Partnerprogramme.
 

1. Twitch

Provision: 50% der Abonnements, 5% auf Spieleverkäufe
 

2. Gamefly

Provision: 14.00 CHF pro Probeanmeldung, 5% für neue Spiele, 10% für gebrauchte Spiele
Cookie Dauer: 30 Tage
 

3. Razer

Provision: 3%-10%
Cookie Dauer: 30 Tage
 

4. Logitech

Provision: 4%-10%
Cookie-Dauer: 30 Tage
 

Fitness-Partnerprogramme

Ganz gleich, ob Du Bodybuilder, Lauftrainer, Personal Trainer oder Instagram-Model bist, Fitnessunternehmen zahlen für Deine Empfehlungen zur körperlichen Fitness eine Provision.

Wenn Du eine Partnerschaft mit einem Unternehmen wie Intersport eingehen und dessen Produkte mit hohem AOV empfiehlst, kannst Du bei jeder Bestellung eine hohe Provision verdienen.

Der Fitnessbereich ist eine der am besten bezahlten Partnerbranchen. Der hohe durchschnittliche Bestellwert (AOV) von Produkten wie Laufbändern und Ellipsentrainern bietet hervorragende Gewinne pro Klick (EPC) für Affiliates.

Hier sind meine Empfehlungen für die besten Fitnessprogramme:

1. Intersport

Provision: 8% des Umsatzes

Cookie-Dauer: 30 Tage

 

2. Sportscheck

Provision: 3%-6%

Cookie-Dauer: 30 Tage

 

3. Gymondo

Provision: 20.00 EUR pro Verkauf

Cookie-Dauer: 30 Tage

 

4. Planet-Sports

Provision: 5%-10%

Cookie Dauer: 30 Tage

  

Mode-Partnerprogramme

Mode-Affiliate-Programme sind perfekt für Blogger und Influencer, welche die neuesten Modetrends auf Instagram, Pinterest oder YouTube empfehlen und mit ihren Empfehlungen Geld verdienen möchten.

Wenn Du Modeprodukte empfiehlst, solltest Du dich auf eine Teilnische konzentrieren, damit Du dich auf Dein Publikum konzentrierst und die erste Anlaufstelle für Deine spezielle Art von Mode bist.
 
Sobald Du deine Sub-Nische gefunden hast, such nach Kleidung und Accessoires, die zu Deiner Marke passen. 
 
Letztendlich sollte das Mode-Partnerunternehmen, mit dem Du zusammenarbeiten möchtest, zu Deinem einzigartigen Stil passen und Du solltest die Marke mögen.
 
Hier sind meine Favoriten für die besten Mode-Partnerprogramme:

1. H&M

Provision: Bis zu 7,4%
Cookie Dauer: 30 Tage
 

2. MVMT-Uhren

Provision: 10%
Cookie Dauer: 15 Tage
 

3. Nordstrom

Provision: 2-20%
Cookie Dauer: 7 Tage
 

4. True Religion

Provision: 7%
Cookie Dauer: 7 Tage
 

Was sind Affiliate-Programme?

Partnerprogramme sind Vereinbarungen, bei denen ein Online-Händler, der Produkte verkauft, einer Partner-Webseite eine Provision für alle Verkäufe zahlt, die durch den von ihm vermittelten Traffic generiert werden. Die Partner-Webseite platziert Partner-Links, die auf die Webseite des Händlers verweisen, um Transaktionen zu verfolgen. Jede Vereinbarung zwischen einem Partner und einem Händler enthält Informationen über die Provisionsstruktur und die Auszahlung.

Quelle: Conrad.ch

Es gibt drei Hauptbeteiligte:

  • Der Händler. Zum Beispiel ein Einzelhändler, der Produkte verkauft.
  • Der Partner. Zum Beispiel eine Produktbewertungs-Webseite, die auf Produkte auf der Webseite des Einzelhändlers verweist.
  • Der Verbraucher, der die Partner-Webseite besucht, klickt auf den Partner-Link zur Webseite des Einzelhändlers und kauft das Produkt des Einzelhändlers.

Wie kann ich an Partnerprogrammen teilnehmen?

Es gibt hauptsächlich zwei Arten von Programmen: selbst gehostete Programme und solche in einem Affiliate-Netzwerk.
 
Selbst gehostete Programme werden auf der Webseite des Unternehmens mit Affiliate-Software-Tools ausgeführt. Du nimmst an diesen Programmen teil, indem Du nach “Marke + Partnerprogramm” suchst, die entsprechende Programmseite findest und ein Formular ausfüllst, um dich zu bewerben.
 
Andererseits kann ein Programm auch innerhalb von Affiliate-Netzwerken laufen – einer Sammlung von Händlern, die ihre Links an einem sicheren Ort anbieten. Mit diesen Netzwerken kannst Du neuen Programmen in verschiedenen Branchen beitreten, Berichte einsehen, Deine Provisionen sehen und Partnerlinks auf Deiner Webseite einfügen.
 
Bei beiden Ansätzen gibt es entweder automatische Genehmigungen oder manuelle Genehmigungen. Einige Programme akzeptieren jeden, andere fügen Dich automatisch hinzu, wenn Du bestimmte Benchmarks erreichst. Bei vielen Programmen muss ein Affiliate-Manager Deine Bewerbung manuell prüfen.
 

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme an Partnerprogrammen?

Um teilzunehmen, benötigst Du eine Webseite und eine Möglichkeit, Geld zu erhalten – entweder ein PayPal-Konto oder ein Bankkonto. Du kannst zwar auch ohne Webseite teilnehmen, indem Du Links in den sozialen Medien hinzufügst, aber das funktioniert am besten für hochkarätige Social-Media-Influencer, und ich empfehle immer eine Webseite.
 
Ich empfehle Dir eine gut gestaltete Webseite mit einem installierten SSL-Zertifikat für HTTPS. Du solltest eine geschäftliche E-Mail-Adresse besitzen, die mit Deiner Domain verbunden ist, und ein Bank- und/oder PayPal-Konto eingerichtet haben.
 

Worauf Du bei gut bezahlten Partnerprogrammen achten solltest?

Die ersten beiden Dinge, auf die Du achten solltest, sind die Provisionssätze und der durchschnittliche Bestellwert (Average Order Value – AOV). Denke daran: hohe Sätze x hoher durchschnittlicher Bestellwert = mehr Affiliate-Einnahmen. Als Nächstes solltest Du dir die Cookie-Dauer und den potenziellen Verdienst pro Klick (Potential Earnings per Click – EPC) ansehen.
 
Hier sind vier Dinge, auf die Du bei den besten hoch bezahlten Programmen achten solltest:
 

1. Provisionssatz

Der Prozentsatz eines Verkaufs, der von einem Händler an einen Partner für die Vermittlung eines neuen Kunden gezahlt wird. Dieser Prozentsatz kann im niedrigen einstelligen Bereich liegen und bis zu 50% oder mehr betragen.
 

2. Durchschnittlicher Auftragswert (AOV)

Der durchschnittliche Franken-Betrag, der jedes Mal ausgegeben wird, wenn ein Kunde eine Bestellung abschliesst. Um den AOV zu berechnen, teile Deinen Gesamtumsatz durch die Anzahl der Bestellungen.
 

3. Gewinn pro Klick (EPC)

Das Einkommen, das ein Partner für jeden Klick auf die Webseite eines Händlers über einen Partnerlink erhält. Diese Definition ist ein wenig irreführend, da die wahre Definition von EPC den Betrag pro 100 Klicks berechnet.
 

4. Cookie-Dauer

Ein Cookie ist ein Wert, der auf dem Computer eines Endbenutzers gespeichert wird und dazu dient, Affiliate-Verkäufe zu verfolgen. Die Dauer ist die Zeitspanne, die das Cookie auf dem Computer verbleibt, nachdem ein Affiliate-Link angeklickt wurde. Bei einer Cookie-Dauer von 30 Tagen erhält der Partner beispielsweise eine Gutschrift für den Verkauf, wenn ein Benutzer auf einen Partner-Link klickt und innerhalb von 30 Tagen einen Kauf tätigt.
 
Es macht keinen Sinn, für ein Paar Socken im Wert von 10 Franken eine Provision von 5% zu erhalten. Das sind nur 50 Rappen.
 
Alternativ wäre es viel besser, eine 5% Provision für ein Laufband im Wert von 1000 CHF zu erhalten und 50 Franken zu verdienen. Da Deine Partner-Webseite nur so viel Traffic pro Monat generieren kann, solltest Du Partnerprodukte vermarkten, die einen EPC bieten.
 
Die letzte Kennzahl, auf die man achten sollte, ist eine lange Cookie-Dauer. Die Standard-Cookie-Laufzeit beträgt in der Regel 30 Tage. Es gibt aber auch Programme mit einer Dauer von nur sieben Tagen bis hin zu einer Dauer von 90+ Tagen. Längere Cookie-Laufzeiten sind ein Standardmerkmal von Programmen, die ich empfehle.
 
Denke daran, dass Du hohe Auszahlungen, einen hohen AOV und eine lange Cookie-Laufzeit anstrebst.
 

Affiliate-Marketing-Tipps

Affiliate-Vermarkter wollen sich nicht nur auf diese vier Affiliate-Konzepte konzentrieren und blindlings jedes Produkt empfehlen, nur weil es hohe Affiliate-Ausschüttungen gibt.
 

1. Du musst für die Produkte werben, die Du liebst und verstehst

Internetnutzer können gefälschte Empfehlungen schnell erkennen und wollen aus realen Erfahrungen lernen. Deshalb ist es wichtig, dass Du bei Deinen Produktbewertungen authentisch bist.
 
Das Wachstum des Affiliate-Marketings ist unbestreitbar, und das wird auch in diesem Jahr nicht anders sein. Auf das Affiliate-Marketing entfallen 20% aller Online-Bestellungen.
 
Wie bleibst Du also an der Spitze der aufkommenden Trends auf dem Markt und nimmst an den besten aufstrebenden Affiliate-Programmen mit hohen Umsätzen teil?
 

2. Recherchiere aufkommende Kategorien

Derzeit ist Mode mit 18,7% der Kampagnen die beliebteste Affiliate-Marketing-Kategorie, gefolgt von Sport sowie Gesundheit und Wellness.
 
Zu den aufstrebenden Affiliate-Märkten gehören Virtual Reality (VR), Internet of Things (IoT), 3D-Druck und Drohnen.
 
Wenn Du dich als Beziehungsexperte oder angehender Liebesguru bezeichnest, ist eine weitere aufstrebende Kategorie das Dating-Affiliate-Marketing. Da die Zahl der Dating-Websites und -Apps steigt und der Wettbewerb intensiver ist als je zuvor, nutzen Dating-Websites Partner, um ihre Plattformen zu empfehlen und mehr Nutzer zu gewinnen.
 

3. Mobile Netzwerke werden immer zahlreicher

Ein weiterer grosser Trend ist das mobile Affiliate-Marketing und CPA-Netzwerke. Mobile CPA-Affiliate-Netzwerke und Unternehmen für Push-Benachrichtigungen helfen Affiliates dabei, Traffic auf Smartphone-Apps und mobile Plattformen zu lenken.
 

Zusammenfassung

Unabhängig davon, an welchem der besten Affiliate Programme Du teilnehmen möchtest, gibt es eine ganze Reihe von verschiedenen Kategorien mit hohen Gewinnspannen, die Deinen individuellen Interessen entsprechen.
 
Wenn Du dich für ein Programm entscheidest, solltest Du zunächst die Provisionssätze, den durchschnittlichen Bestellwert (AOV), den durchschnittlichen Verdienst pro Klick (EPC) und die Cookie-Laufzeiten prüfen.
 
Zweitens solltest Du prüfen, ob es sich um ein wiederkehrendes Programm oder um ein Programm mit einmaligen Zahlungen handelt.
 
Und schliesslich solltest Du eine Nische wählen, die Deinen Interessen entspricht und für die Du leidenschaftlich werben kannst.
 
Der Affiliate-Markt wächst so schnell wie nie zuvor, und die Möglichkeiten sind vielfältig.
 
Denke daran, dass der erste Schritt darin besteht, Deine Affiliate-Webseite mit WordPress zu erstellen.
 
Um Deine Affiliate-Webseite zu erstellen, empfehle ich Dir zunächst Infomaniak für 10.70 CHF/Monat
 
Welche Partnerprogramme würdest Du gerne in diese Liste aufnehmen?

Leave a Comment

Your email address will not be published.

one × 1 =

Scroll to Top